We serve - Lions hilft wo keiner hilft

Dezember 2020:  Weihnachtssäckchen für Gäste des Strohhalms vom Lions Club Castra Regina

Die traditionelle Weihnachtsfeier für die Gäste des Strohhalms konnte dieses Jahr an Heilig Abend nicht wie gewohnt stattfinden. Aufgrund der gebotenen Hygieneregeln wurde das Weihnachtsessen  nur zum Mitnehmen ausgereicht.

Ein kleiner Trost war da vielleicht die Spendenaktion des Lions Clubs Regensburg Castra Regina.   Die Lions hatten für die Bedürftigen für Heilig Abend Stoffbeutel mit Geschenken gefüllt. 

Präsident Anton Peisl, Pastpräsident Gert Stadler und Sekretär Wolfram Fleck übergeben Weihnachtspakete (Neben  Orangen, Mandarinen, Lebkuchen, Marzipan und weiteren Dingen, die das Weihnachtsfest etwas versüßen, fanden sich auch warme Socken, Duschgel, Shampoo und andere Hygieneartikel in den Säckchen) an Bedürftige beim Strohhalm Regensburg.

-

Lions Club Castra Regina spendet vier Tischkicker für St. Leonhardsheim

Die betreuten Kinder und Jugendlichen des Sozialpädagogischen Zentrums St. Leonhard müssen wegen der Corona bedingten Regeln derzeit getrennt in ihren jeweiligen Gruppen bleiben. Gruppenübergreifende Aktivitäten sind wegen der Ansteckungsgefahr nicht möglich und auch die Bewegungsmöglichkeiten außer Haus sind deutlich eingeschränkt. Da sind die Gestaltungs-möglichkeiten der Freizeit sehr begrenzt.

Die Spenden-Initiative des Lions Clubs Regensburg Castra Regina passte deshalb gerade sehr gut. Zu Weihnachten erhält jede der vier Wohngruppen einen Tischkicker. Die jeweils über 60 Kilo schweren  Pakete wurden am Montag von Herrn Josef Parstorfer, dem Leiter des St. Leonhardsheims, in Empfang genommen. Leider konnten bei der Übergabe aufgrund der strikten Hygieneregeln seine Schützlinge nicht dabei sein und gleich mit dem Auspacken und Aufbau der Kicker beginnen.

Gerne hätten der Präsident des Lions Clubs, Anton Peisl und seine Begleiter vom Lions Club, Gert Stadler und Markus Schmid, beim Aufbau geholfen und die erste Kicker-Partie ‚Jung gegen Alt‘ mit den Kindern gespielt. Herr Parstorfer versprach, dass der Aufbau und Spielstart jeweils gruppenintern in den nächsten Tagen stattfindet und bedankte sich im Namen der Kinder und Jugendlichen für die willkommene Abwechslung.

-

Scheckübergabe an Pfarrer Dr. Bangala zum Ausbau einer Schule in Kiobo Kimba (Kongo)

-

Spende an die Blindeninstitutsiftung, Ersatz für den Ausfall des Kinder-Sommerfests

-

-

Ein neues Gerät für die palliativmedizinische Versorgung am Uni Klinikum

-

Spende an das BRK Regensburg

-

Lionsclub Regensburg Castra Regina spendet 10.000 Euro an die Leukämiehilfe Ostbayern

Der Lionsclub Regensburg Castra Regina hat im Jahre 2005 den Bau der Kinderklinik Kuno mit 10.000 Euro unterstützt, jetzt fördert er mit dem gleichen Betrag die Errichtung eines Patientenhauses der Leukämiehilfe Ostbayern e. V. auf dem Gelände des Universitätsklinikums Regensburg. 

.Mit der Spende an die Leukämiehilfe Ostbayern e. V. unterstützt der Lionsclub das Patientenhaus, das nach seiner Eröffnung im Jahr 2018 Patienten in ambulanter Behandlung und Angehörigen schwerkranker Patienten die Möglichkeit bietet, kostengünstig in Kliniknähe zu übernachten. Somit können beispielsweise auch Eltern mit weiter Anreise, ihren an Krebs erkrankten Kindern Tag und Nacht zur Seite stehen.

-

Lions-Club Castra Regina unterstützt das Cyber-Mobbing-Projekt „Bloßgestellt im Netz“

Die städtische Kinder- und Jugendschutzstelle erhält vom Lions-Club Castra Regina 2.000 Euro. Damit werden Medienpädagoginnen und Medienpädagogen als Multiplikatoren ausgebildet, um in der Breite Jugendliche über die Gefahren im Netz aufzuklären. REGENSBURG Verwendet wird dafür ein Planspiel von Aktion Jugendschutz Bayern, um realitätsnah die Gefühls- und Erlebniswelt einer gemobbten Netzteilnehmerin oder eines gemobbten Netzteilnehmers nachzuempfinden. Dieses Selbst-Empfinden bringt hohe Selbsterfahrung durch das emotionale Erlebnis. Planspiele machen Spaß, öffnen die Sinne und ermöglichen in einer „Probeumgebung“ als falsch erkannten Handeln zurückzunehmen. Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer ist von der Idee und Umsetzung ebenso begeistert, wie vom Engagement der Mitglieder des LC Castra Regina Otto Kling, LC Castra Regina, Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Franz Dorner, Amt für Jugend und Familie. (Foto: Stadt Regensburg, Stefan Effenha).